Carl Kessler (1876 Coburg - 1968 München) : Grins (bei Landeck/Tirol). - Aquarell

Carl Kessler (1876 Coburg – 1968 München) :

Grins (bei Landeck/Tirol)

Aquarell (Studie), unten links signiert.

Blatt/Darstellung : 34,8 × 25 cm.

Das Grins-Motiv wurde von C. Kessler immer wieder in verschiedenen Formaten u. Farbstellungen wiederholt. In unberührter, frischer Erhaltung. Immer in Mappen aufbewahrt.

Vita : Besuch der Kgl.-Sächsischen Kunstgewerbeschule, wechselte 1899 an die Münchener Kunstakademie. Etwa ab 1910 mehr u. mehr Spezialisierung auf Winterlandschaften, v.a. bayer. Alpen, Tirol, Schweiz. Mitglied d. Münchner Künstlergenossenschaft (später “Luitpoldgruppe”). Beschickte von 1911 an Ausstellungen im Glaspalast: 1911-1914 (1915 fand keine Ausstellung statt), 1916-1920 sowie 1930 (1931 brannte der Glaspalast ab). – Die zeitgenöss. Kunstkritik rühmt Kessler als Meister des Aquarells. – Vgl. Clelia Segieth, in Bruckmanns Lex. der Münchner Kunst, V, 458 f.

125 EUR