Porträt : August Heinrich Hoffmann (von Fallersleben), 1798-1874 : Radierung von Chr. Hoffmann nach E. Fröhlich, Mitte/2. Hälfte 19. Jh.

Großes Porträt :

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben

Radierung/Stahlstich (auf starkem Kupferdruckpapier)
von Chr. Hoffmann nach E. Fröhlich,
Mitte/2. Hälfte 19. Jahrhundert.

Darstellung (bzw. Plattenrand) : ca. 36,5 × 32,5 cm
Blatt (vollrandig/unbeschnitten) : 62,5 × 47 cm

In der Darstellung nur ganz vereinzelt Stockflecken, der extrem breite/weiße Blattrand
sowie die Rückseite stärker betroffen. Insgesamt sehr ansprechendes Exemplar.

Vita : “August Heinrich Hoffmann, bekannt als Hoffmann von Fallersleben (* 2. April 1798 in Fallersleben, Kurfürstentum Braunschweig-Lüneburg; † 19. Januar 1874 in Corvey) war ein deutscher Hochschullehrer für Germanistik, der wesentlich zur Etablierung des Fachs als wissenschaftlicher Disziplin beitrug, Dichter sowie Sammler und Herausgeber alter Schriften aus verschiedenen Sprachen. Er schrieb die spätere deutsche Nationalhymne, Das Lied der Deutschen, sowie zahlreiche populäre Kinderlieder. Zur Unterscheidung von anderen Trägern des häufigen Familiennamens Hoffmann (zum Beispiel dem Kinderbuchautor Heinrich Hoffmann vom Struwwelpeter) nahm er als Zusatz den Herkunftsnamen von Fallersleben an … (Wikip.).

145 EUR